2016
Benrather Schlossufer, Düsseldorf, Sanierung und Modernisierung

Das Doppelhaus wurde 1935 errichtet und befindet sich seitdem im Familienbesitz. Die Eintragung in die Denkmalliste erfolgte 2010 und beinhaltet neben Fassade, Fenstern und Dach auch große Teile der Innenausstattung wie Bodenbeläge, Türen, Natursteinelemente, Treppen und Geländer sowie zahlreiche Einbauschränke.

Bei der seit 2013 ausgeführten Sanierung wurden alle anlagentechnischen Ausstattungen erneuert. Mit Unterstützung eines Fachplaners
für Bauphysik konnte eine Reduzierung von Wärme- und Schallbrücken so geplant werden, dass ein angemessener Wohnkomfort ohne wesentliche Veränderungen der Bausubstanz (keine zusätzliche Dämmung der Außenwände, Erhalt der meisten bauzeitlichen Fenster) und unter Beachtung der denkmalrechtlichen Erlaubnis ausgeführt werden konnte.

Die vorhandene Raumaufteilung musste nur in zwei Punkten angepasst werden: Ein sehr großes Bad im Obergeschoss wurde nun in zwei Bäder aufgeteilt, Küche (mit Tür zum Garten) und Wohnraum wurden über einen Durchbruch großzügig verbunden.

>